Mann küsst Frau auf die Stirn, sie lächelt mit geschlossenen Augen

Warum verheiratete Frauen für Single-Männer selten mehr als eine Affäre sind

Zu meinem ersten Buch «So lieben Männer in Affären» erhielt ich eine Zuschrift von einer Frau, die es mit großer Aufmerksamkeit gelesen und dabei festgestellt hatte, dass darin auf eine weitere Konstellation nicht eingegangen wurde, nämlich eine Affäre zwischen «Single-Mann mit verheirateter Frau».

Es würde sie jedoch explizit interessieren, schrieb sie mir:

  • Was sie dazu bewegt, eine solche Dreierbeziehung einzugehen?
  • Wie Single-Männer in Affären mit verheirateten Frauen lieben?
  • Wie Single-Männer sich in einer Affäre mit einer vergebenen Frau fühlen?
  • Welche Gründe es geben könnte, die Affäre «plötzlich» zu beenden?
  • Ob sich Single-Männer in Dreierbeziehungen wie ein fünftes Rad am Wagen vorkommen können?
  • Oder ob sie es womöglich genießen, dass die vergebene Affären-Frau noch familiäre Verpflichtungen hat und aus diesem Grund nicht klammert?
  • Welche Rolle Gefühle für die Männer in solchen Affären spielen?
  • Wie es Single-Männer aufnehmen, wenn die verheiratete Affären-Frauen ihnen ihre Gefühle offenbaren und der Sex somit nicht mehr im Mittelpunkt steht?

All diese Fragen hatte ich in mein zweites Buch «Männer in Affären, Dating, Beziehungen» aufgenommen und ein eigenes Kapitel daraus gemacht. Für ein Buch hätte es nicht gereicht, denn diese Geschichte ist schnell erzählt. Du liest sie nun hier. Viel Spaß ;o)

Hier geht´s zum Ratgeber:

Verlieben sich Single-Männer in Affären mit verheirateten Frauen?

Es stimmt, dass es sich in meinem Buch vorrangig um Beziehungen zwischen verheirateten Männern und Single-Frauen handelt. Single-Männer mit verheirateter Frau finden dort keine Aufmerksamkeit und dafür gibt es einen richtig guten Grund: Männer, die eine verheiratete Frau lieben, gehen mit ihr so gut wie keine Affäre ein, denn es widerspricht ihrer männlichen Natur. What?!

Wenn ein Mann liebt, dann will er die Frau für sich haben

Da ist und bleibt Mann egoistisch. Wenn die Frau ihm das nicht ermöglichen kann, dann beendet er den Kontakt zu ihr. Egal, wie tief seine Gefühle sind. Eine Affäre mit ihr wird er nicht eingehen, denn die Rolle als Zweitmann kommt für ihn niemals in Frage, da sie einer Kastration gleicht.

Männer machen das einfach nicht. Sie haben ihren Stolz und kennen ihren Selbstwert. Lieber suchen sie sich trotz möglicherweise starken Liebeskummers eine andere Frau, die verfügbar ist. Chapeau, liebe Männer. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen!

Ein glücklich lachender Mann macht mit seinen Händen das Herzzeichen direkt vor seiner linken Brust

Nur 5% der Single-Männer haben Affären mit verheirateten Frauen

Es sind vielleicht fünf Prozent der Single-Männer, die Affären mit verheirateten Frauen eingehen. Noch geringer ist die Zahl der Männer, die dabei in die verheiratete Frau verliebt sind.

Der One-Night-Stand gehört zwar mit zur Affäre, den zähle ich jedoch nicht dazu. Die Zahl wäre dann exorbitant hoch und würde das Ergebnis komplett verfälschen. Mir geht es ausschließlich um eine Affäre, die über ein paar Wochen, ein paar Monate oder gar Jahre läuft.

Single-Männer: Affären ohne tiefe Gefühle

Wenn ein Single-Mann also zu diesem erlesenen Kreis gehört und eine Affäre mit einer verheirateten Frau eingeht, dann seltener, weil er sich so unsterblich in sie verliebt hat. Sie passt wohl eher gut in seine aktuelle Lebenssituation. Er lässt sich emotional erfahrungsgemäß nicht tiefer auf die Frau, beziehungsweise auf eine echte Liebesbeziehung zu ihr ein. Aus diesen Gründen macht er sich auch keine tiefergehenden Gedanken zu ihrer familiären Situation.

Ihm ist wichtiger, dass sie ihn nicht damit behelligt und gut gelaunt zum gemeinsamen Date kommt. Daher macht er sich auch keine Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft. Er genießt bewusst die gemeinsame Zeit mit ihr und holt sich gut dosiert Sex von ihr und sicher auch ein bisschen seelische Nähe. Aber er bleibt die gesamte Zeit über gut bei sich und klar im Kopf.

Ein Mann un eine Frau gehen auseinander und hinterlassen darüber Fußspuren im Sand

Warum Gefühle für Männer in Affären mit verheirateten Frauen selten eine Rolle spielen

Er rechnet übrigens jederzeit damit, dass alles schon bald wieder vorbei sein könnte. Er selbst fragt sich in regelmäßigen Abständen, ob er es selbst beenden sollte. Als fünftes Rad am Wagen fühlt er sich nicht. Wieso auch? Gefühle spielen für ihn in dieser Konstellation keine Rolle.

Es gibt mehrere mögliche Gründe, warum er die Affäre (plötzlich) beenden kann. Meist, weil er spürt, dass die Entwicklung ab einem gewissen Zeitpunkt in eine verkehrte Richtung läuft. Zum Beispiel, wenn er bemerkt, dass die verheiratete Frau sich möglicherweise in ihn verliebt haben könnte. Nun gerät er in ein enormes Konfliktfeld, sollte er die Affäre nicht rasch beenden.

Was, wenn eine verheiratete Frau ihre Ehe für die Affäre aufgibt?

Die verheiratete Geliebte könnte sich von ihrem Mann trennen und mitsamt Koffern und ihren Kindern auf einmal nachts bei ihm auf der Matte stehen. Dann würde aufgedeckt werden, dass all seine schönen Worte und Geschichten rund um eine gemeinsame Liebe von seiner Seite aus reine Fantasiegespinste gewesen waren. Er würde sie höchst wahrscheinlich wütend machen und verletzen. Er müsste sich dann mit all ihrem Schmerz auseinandersetzen oder sie postwendend wieder nach Hause schicken, aber wer bringt das übers Herz?

Eine Mutter hat zwei Kinder an der Hand und läuft mit ihnen zur Tür raus

Er wäre also gezwungen, sie mit Kindern und Koffern erst einmal bei sich aufzunehmen und so zu tun als ob. All das wäre ein absoluter Alptraum für ihn, den er auf jeden Fall zu vermeiden wissen wird.

So zieht er im richtigen Moment die Reißleine: «Plötzlich» und unerwartet taucht er ab.

Das macht kein Mann, der wahrhaft liebt. Das macht ein Mann, der die Karten nicht auf den Tisch legen möchte und der sich feige aus der Affäre zieht. Für ihn war es aktuell die passende Situation, die er für einen schnellen Absprung nutzte, um keine Verantwortung zu übernehmen. Vielleicht hatte er schon länger darüber nachgedacht und war aus reiner Bequemlichkeit noch geblieben.

Aber: Zumindest bleibt er so in ihrem Kopf und Herzen auf ewig ihr Held und sein Weggang ein Mysterium. Das ist ihm lieber als eine finale Schlammschlacht.

Silhouette eines Mannes wie Supermann im Sonnenuntergang

Ein weiterer, ganz einfacher Grund ist:

Dass er eine andere Frau trifft und echtes Interesse hat, sie näher kennenzulernen. Vielleicht hat er sich bereits in die andere Frau ein bisschen verliebt. Er will das mit der Geliebten nicht ausdiskutieren. Diese Affäre und den gemeinsamen Sex, all das braucht er von heute auf morgen nicht mehr. Es gibt jetzt «die Eine» für ihn, der sein Herz gehört. Da hat die Geliebte keinen Platz mehr.

Die Tricks der Single-Männer in Affären mit verheirateten Frauen

Leider laufen so gut wie alle dieser Affären-Drehbücher «Single-Männer mit verheirateten Frauen» folgendermaßen ab: Der Single-Mann baut eine heile Welt mit der verheirateten Frau auf. Für ihn ist das ein toller Rahmen, um zu genießen. Sie glaubt daran, sie vertraut seinen wundervollen Worten und kleinen Gesten. Sie lässt sich fallen. Erst dann, wenn die verheiratete Frau ihm ihre Gefühle gesteht und sie sich für ihn positioniert, erfährt sie, wo sie wirklich bei ihm steht. Dass alles erstunken und erlogen war.

Leider muss sie zu 99 Prozent der traurigen Realität ins Auge sehen, dass es «zum Spiel» dazugehört, dass er mit ihr gemeinsam ein imaginäres Traumgerüst über Worte und gemeinsame Fantasien aufgebaut hat, das der Realität aber nicht standhält.

Vielleicht auch für dich interessant: In welchen Phasen entwickeln Männer un frauen Gefühle?

Single-Männer suchen selten etwas Ernstes mit verheirateten Frauen

Diese Erkenntnis tut Frauen meist in der Seele weh. Sie wollen es nicht glauben. Lieber klammern sie sich an die These, dass er mit ihrem Liebesouting womöglich überfordert gewesen wäre. Das ist ein Wunschdenken à la Rosamunde Pilcher. Männer sind hier viel simpler gestrickt. Letztendlich wird es sich zeigen, ob er wieder auftaucht oder in der Versenkung verschwunden bleibt.

Wenn der Single-Mann sich erneut bei der verheirateten Frau meldet

Sollte er wieder auftauchen, dann meist vor dem Hintergrund, dass er nur den Sex wieder aufnehmen will. Männer hoffen dann, dass die Frauen sich wieder ein bisschen beruhigt haben. Frauen erkennen das daran, dass er kein Interesse daran hat, sein Abtauchen zu erklären. Genauso, wie es ihm egal ist, wie sie sich dabei fühlt. Hauptsache, der Kontakt führt schnell wieder in die Horizontale. Das ist die bittere Realität.

In dem Konstrukt «Single-Männer mit verheirateten Frauen» steht der der Begriff «Geliebter» für Sex. Mit Liebe hat das meist nichts zu tun. Auch, wenn das Wort «Liebe» enthält. «Liebe machen» würde es eher treffen.

Wenn der Single-Mann doch mehr für die verheiratete Frau empfindet

Sollte sich ein Single-Mann in seine verheiratete Affären-Frau verliebt haben:

  • Dann zeigt und sagt er es ihr auch
  • Er geht weder komplett in den Rückzug, noch taucht er ab
  • Er wird darum kämpfen, dass sie sich für ihn entscheidet
  • Es würde kein Zweifel bleiben, wo der Single-Mann emotional steht und was er fühlt

Der entscheidende Unterschied zwischen Single-Frauen und Single-Männern in Affären:

Im Gegensatz zu einer Single-Frau geht ein liebender Single-Mann so gut wie nie eine Liebesbeziehung mit einer verheirateten Frau ein. Auch nicht, wenn er sie liebt oder gerade deswegen.

Während der 15 Jahre meiner Beratungstätigkeit ist es mir nicht begegnet, dass sich Single-Männer freiwillig auf eine Affäre mit einer verheirateten Frau eingelassen haben. Oder auf sie zu warten – geschweige über Monate oder Jahre!

Warum Frauen sich auf Affären einlassen

Frauen gehen beispielsweise Affären aus Angst ein, den Kontakt zu dem vergebenen Mann sonst schnell wieder zu verlieren und dann keine Chance zu haben, ihn richtig kennenzulernen.

So schlittern Frauen immer wieder und jeden Tag aufs Neue in kurzfristige Affären oder auch langfristige Zweitbeziehungen hinein. Meist haben sie die vergebliche Hoffnung im Herzen, dass sie den Mann darüber für sich und für eine Beziehung gewinnen können.

Männer vertrauen darauf, entweder die Frau auch ohne längerfristige Affäre für sich gewinnen zu können oder eine andere tolle Frau zu finden. Sie würden für die Liebe niemals ihren Wert in dieser Form aufgeben oder sich über eine Zweitbeziehung erniedrigen lassen. So empfinden Männer, nicht Frauen.

Wie ticken Single-Frauen in Sachen Affäre?

Frauen sind oft großzügiger und wollen Raum und Zeit geben. Der verheiratete Mann soll uns erst einmal kennenlernen dürfen, um herauszufinden, ob wir als Frau zu ihm passen, ohne dass er gleich sein gesamtes Leben aufgeben muss. Ist das ein Fehler?

Nicht unbedingt. Da ist schon etwas Wahres dran. Aber: Die Motivation, die Beziehung ernsthaft anzugehen, klärt sich meist in einem bestimmten Zeitraum – den ersten sechs Monaten. In dieser Zeit kommt es meist noch nicht zu einer endgültigen Entscheidung, aber die Weichen werden gestellt. Es zeigt sich, ob der Mann bereit ist, sich für die Geliebte zu entscheiden oder die Beziehung als Affäre fortzuführen.

Vielleicht auch für dich interessant:

Warum (verheiratete) Frauen Affären haben

Die meisten Frauen schildern mir in den Beratungen den Verlauf ihrer Affären folgendermaßen: Sie rutschen unbeabsichtigt hinein. Einige sind seit vielen Jahren in unglücklichen Ehen. Oder sie kommen frisch aus einer langen Beziehung oder Ehe, haben den schwierigen Trennungsprozess hinter sich und möchten einfach nur Sex genießen. Sie wollen nicht alleine sein (aber auch keine Verpflichtung) und haben vielleicht Angst vor Einsamkeit. Da kommt eine Affäre genau zur richtigen Zeit.

Andere gehen unbefangen auf den Mann zu und wollen einfach sehen, wie sich das Ganze entwickelt. Die wenigsten haben das klare Ziel, eine Affäre zu beginnen. Allen droht ein ähnliches Schicksal: Sie unterschätzen, was eine Affäre emotional mit ihnen macht und geraten schnell in die Fänge von Wunschdenken und entwickeln Gefühle für den Mann.

Verheiratet und in einer Affäre? Finde heraus, woran du bei ihm bist

Du willst eure Situation richtig anpacken, weißt aber nicht wie? Dann bist du bei mir richtig. Ich helfe dir, Sicherheit und eine Richtung zu bekommen – damit du nicht weitere Monate wartest.

Ich bin Silke Setzkorn, Affären-Expertin, Online Beziehungs-Coach und Buch-Autorin

Stell dir vor: Du kannst du wieder du selbst sein – anstatt dich permanent für ihn zu verbiegen. Du weißt sein “komisches” Verhalten endlich einzuschätzen und verbringst keine Zeit mehr damit, über Situationen zu grübeln. Du führst mit ihm offene und faire Gespräche, die euch voranbringen – anstatt alles kaputtzureden.

Lass uns deine Geschichte von A bis Z genau durchleuchten. Wir besprechen alles, was dich gerade beschäftigt. Keine Sorge, ich werde dir keine vorgefertigte Meinung aufdrücken.

Statt weiter zu grübeln, handle lieber so, dass es sich richtig anfühlt und du euer Drehbuch voranbringst.

Nach unserem Gespräch hast du erfahrungsgemäß einen klaren Kopf und weißt genau, wie du die nächsten Schritte in die Tat umsetzen kannst.

Klicke hier für Informationen zu einer 1:1 Einzelberatung oder Paarberatung via Handy oder Zoom mit mir.

Okay, ja, du könntest natürlich auch einfach weitermachen wie immer…

Wenn du doch lieber einen Termin mit mir ausmachen möchtest, klick hier: Beratung buchen

Ich freue mich auf dich und unser Gespräch!

Herzlichst, Silke Setzkorn

Noch mehr gute Tipps in Sachen Affäre? Abonniere meinen Newsletter!

Vielleicht ist dieser Artikel auch interessant für dich: